* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren




* Themen
     Politisches
     Home & Family
     Beauty & Fashion
     Gefühle & Persönliches
     Random
     Mein Leben

* mehr
     Steckbrief

* Letztes Feedback
   19.07.15 09:59
    Bitte, Bitte, Bitte laß
   3.09.15 14:53
    Das ist wundvoll gedacht
   12.09.15 20:30
    Sehr ausführlich, Lariss
   12.09.15 20:36
    Wichtig klargestellt, La
   21.09.15 08:24
    Guter Musikgeschmack!
   21.09.15 08:28
    Mein Beileid! Ich kann d






Über

Hey!

Da du schon hierher gefunden hast, möchte ich mich auch mal eben vorstellen, damit du auch weißt, mit wem du es zu tun hast.

Ich wurde am 02.11.1990 an der Grenze von Niedersachsen zu Hessen als drittes Kind meiner Eltern geboren. Sie  gaben mir den Namen Larissa. Meine  älteste Schwester M. ist Jahrgang 1985 und mein Bruder C. (das Sandwich-Kind) wurde 1988 geboren. Wir haben uns eigentlich immer ganz gut verstanden, klar gab es die geschwisterlichen Streitigkeiten, aber wir haben uns trotzdem geliebt. Mein Vater hat die Erziehung übernommen. Er hat uns schon gezeigt, was falsch ist und was nicht. Ich mochte Papa nicht besonders gerne, hatte schon Angst vor ihm. Aber auch Mama mochte ich nicht so gerne. Sie hat sich eigentlich nicht mit unseren Problemen befasst. Dafür hatte ich meinen Bruder.

Heute liebe ich meine Eltern mehr als alles andere und auch meine Geschwister nehmen immernoch einen großen Teil meines Lebens ein. Meine Schwester hat 2010 eine Tochter bekommen. Charly. Sie ist nicht nur meine Nichte, sondern auch mein Patenkind. Ihr zweites Kind, Paulina, kam dann 2014, an dem Tag, als Deutschland gegen Frankreich 1:0 gewonnen hat, zur Welt.

Dann habe ich noch einen Hund. Einen Border Collie, der am 01.04.2005 geboren wurde.  Als wir ihm vom Züchter geholt haben, haben wir an diesen Border Collie gedacht, der mal bei "Wetten, dass" war. Also haben wir ihn Rico genannt, genau wie der "Wetten, dass" Hund. Die Hundeschule hat er auch besucht. Die aber mit meinem Bruder. Deswegen ist er fixierter auf Männer-Stimmen. Zu meiner Familie gehören auch immer Katzen. Aber viele von ihnen sind leider gestorben, verschwunden oder überfahren wurden. Sodass wir jetzt nur noch den Kater Filou und die beiden Katzen Ronja und Luna haben. Ronja ist die Mutter von den anderen beiden Katzen. Hasen habe ich auch. Also Kaninchen. Riesen. Aber die sind zum Schlachten. Die Babys von dem Großen habe ich groß gezogen, umso härter war es für mich, als 2 von denen dann geschlachtet wurden. Deswegen freunde ich mich nicht mehr so mit den Hasen an.

Meine Oma (Mutters Mutter) ist im November 2014 gestorben. Sie war die letzte Person, die von meinen Großeltern übrig war. Meine andere Oma (Vaters Mutter) ist schon 1993 gestorben, an dem Geburtstag ihres Sohnes, meines Vater. Sie war Herzkrank. Man hätte ihr vielleicht helfen können, wenn sie einen früheren OP Termin bekommen hätte. Ich habe keine einzige Erinnerung mehr an sie. Sie soll ein toller Mensch gewesen sein. Mehr weiß ich leider nicht. Mein Opa (Mutters Vater) ist 2002 gestorben. Er hatte mehrere Schlaganfälle und Diabethes. Opa (Vaters Vater) war als Kind mein Ein und Alles. Bis er Mama dann mal aus seinem Haus geschmissen hat, es starke Probleme zwischen ihn und meinen Eltern gab und er uns dann gar nicht mehr sehen wollte. Papas Schwester hat 2012 (Karfreitag) angerufen und uns mitgeteilt, dass Opa gestorben ist. Er soll Krebs gehabt haben, aber das wissen wir leider nicht. Ja und dann kam Omas Tod (Mutters Mama). Der Tod, den ich zum ersten mal richtig miterlebt habe. Auch bewusst erlebt habe. Der Tod hat mich echt aus der Bahn geworfen. Sie wollte sterben und das hat sie uns auch immer wieder gesagt. Meine Mama weinen zu sehen war das schlimmste Erlebnis in meinem Leben.

2007 habe ich die Relaschule beendet. Mehr oder weniger erfolgreich. Meine Geschwister waren auf der selben Schule. Zwar nicht lange, aber einfach war es für mich nicht. Immerhin wurde ich immer mit ihnen verglichen. Einen vernünftigen Abschluss wollte ich noch einmal nachholen. Auf einer Wirtschaftsschule habe ich dann meinen erweiterten Relaschulabschluss bekommen. Ich habe aber auch extrem viel dafür getan. Hatte aber dennoch nur einen Durschnitt von 3,0. 2010 habe ich meine Ausbildung zur Bürokauffrau angefangen. Ich habe in der Schule meine Zeit abgesessen. Immerhin waren das alles Themen, die ich auf der Wirtschaftsschule schon einmal besprochen hatte. In der Firma war es gut. Also naja, viele Aufgaben hatte ich nicht, aber ich hatte mein eigenes Büro und alle Freiheiten, die man sich wünschen kann. Nach meiner Ausbildung wurde ich nicht übernommen. Trotz sehr gutem Arbeitszeugnis ist es schwer etwas zu finden. Ich habe meine Ausbildung in einer Software-Entwicklungsfirma absolviert und daher keine Erfahrung mit gängigen Programmen, da wir mit eigenen Softwares gearbeitet haben.

Angst habe ich vor einem neuen Job. Ja, ich habe Angst, dass mein Privatleben untergeht. Ich habe Angst, dass durch Arbeit mein Wunsch von Familie nicht in Erfüllung gehen kann. Und dass ich meine Hobbys nicht mehr ausüben kann. Ich weiß, dass jeder Mensch arbeiten muss. Aber meine Träume werden durch die Arbeit nie in Erfüllung gehen können.

Träume. Ja ich hatte mal den Traum, etwas mit Musik zu machen. Vielleicht ein Lable zu gründen oder einfach nur als Sekretärin bei einem Musiklable zu arbeiten. Musik bedeutet mit wahnsinnig viel. Eigentlich alles. Musik ist immer da, wenn ich etwas brauche. Musik begleitet mich durch jede Phase meines Lebens. Musik sagt das aus, was man mit Worten nicht besser treffen könnte.

Ja Musik ist mein größtes Hobby. Ich spiele Klavier. Habe es mir selbst mal beigebracht und ein wenig Gitarre. Aber das auf jeden Fall nicht gut. Ich singe wahnsinnig viel. Aber auch andere Hobbys gibt es in meinem Leben. Ich liebe es Zeit mit meinen Eltern und meinen Geschwistern zu verbringen. Tagesausflüge ins Kino, in den Zoo oder einfach nur mal bummeln oder Spazierengehen liebe ich. Ich poker sehr gerne oder spiele einfach nur mal Billard. Durch Papa darte ich auch im Sommer sehr viel. Ich bin leidenschaftliche Schreiberin. Egal ob Briefe, Emails, Songtexte oder einfach für mich. Und da ich das öffentlich mache, auch für euch.

Meine Interessen liegen da schon wo anders. Ich interessiere mich sehr für fremde Länder und Kulturen. Und damit auch für Fremdsprachen.

Ich möchte einfach mal einen kleinen Einblick über mich und meinem Leben an die Öffentlichkeit gelangen lassen.

Das ist mein erster Blog. Nebenbei führe ich auch ganz altmodisch noch Tagebuch, aber dennoch möchte ich einige Informationen auch mit euch teilen.

Freue mich über Mails, Kommentare, Gästebucheinträge und natürlich sind auch Freundschaftsanfragen sehr gerne gesehen.

Liebe

Larissa ♥

Alter: 26
aus: Niedersachsen
 

Ich mag diese...
Musiker: Alice In Chains
Like Moths To Flames
Judas Priest
Guns N Roses
Fury In The Slaughterhouse
Five Finger Death Punch
Caliban
Eskimo Callboy
Dayshell
Bullet For My Valentine
Breathe Carolina
Asking Alexandria
Anthrax
A Day To Remember
All That Remains
Alesana
Oasis
Of Mice and Men
Papa Roach

We Butter The Bread With Butter
A Skylit Drive
To The Rats And Wolves
His Statue Falls
The Devil Wears Prada
Slipknot
Stone Sour
Silverstein
Seraphim (USA)
Sendungen: The Simpsons
Drawn Together
South Park
Dr House
How I Met Your Mother
The Big Bang Theory
Filme: Karate Kid
Action und Horrorfilme
Zurück in die Zukunft
Charlie und die Schokoladenfabrik
Schauspieler: Paul Walker
Jake Gyllenhaal
Johnny Depp
Jessica Alba
Bücher: Damals war es Friedrich
Thriller
Biografien
Horror
Autoren: Karin Slaughter
Stephen King
Sportarten: Basketball
Fußball
Sportler: Marco Reus
David Villa
Hobbies: Billard
Dart
Familienunternehmungen
Poker
Musik
Orte: New York
Los Angeles
Norwegen
Schweden
zu Hause
Finnland
Sydney

Mehr über mich...



Werbung





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung