* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren




* Themen
     Politisches
     Home & Family
     Beauty & Fashion
     Gefühle & Persönliches
     Random
     Mein Leben

* mehr
     Steckbrief

* Letztes Feedback
   19.07.15 09:59
    Bitte, Bitte, Bitte laß
   3.09.15 14:53
    Das ist wundvoll gedacht
   12.09.15 20:30
    Sehr ausführlich, Lariss
   12.09.15 20:36
    Wichtig klargestellt, La
   21.09.15 08:24
    Guter Musikgeschmack!
   21.09.15 08:28
    Mein Beileid! Ich kann d






Weisheitszahn-Extraktion

Am Freitag war es so weit. Mir wurden die oberen beiden Weisheitszähne entfernt. Die waren schon länger durch gebrochen, sind aber so gewachsen, dass es unmöglich war, sie zu putzen und somit musste eine Extraktion durch geführt werden.

Ich habe mich natürlich vorher im Internet informiert, weil auch die unteren beiden Weisheitszähne entfernt werden müssen, die aber  tief im Kiefer und sehr nah am Nerv liegen. (Die Operation wird denn um einiges komplizierter als das Ziehen)

Naja jedenfalls habe ich richtig Angst bekommen. Kein Wunder bei dem, was da im Internet steht.

Ich kann keine Aussage, die im Internet steht, bestätigen. Ich hatte zwar jetzt relativ kleine Eingriffe, aber dennoch waren es die Weisheitszähne.

Mein Zahnarzt hat direkt vor dem Eingriff mit mir über das Röntgenbild gesprochen. Meine unteren Weisheitszähne sitzen so blöd im Kiefer, dass ich für etwa 150 Euro, die ich aus eigener Tasche bezahlen muss, ein 3D Röntgenbild anfertigen lassen muss. Das heißt halt, dass man genau sieht, wo die Nerven lang gehen, wo und wie die Wurzeln liegen etc. Ich kann dieses Röntgenbild ablehnen, jedoch besteht dann die Gefahr, dass mein Zahnarzt einen Nerv verletzt und das führt dann zu einer Gesichtslähmung. 

Nachdem er mir die Röntgenaufnahmen erklärt hat, hat er auch schon meine beiden Zähne betäubt. Die Spritzen habe ich zwar etwas gemerkt, aber ich fand es nicht schlimm und ich habe eigentlich sehr große Angst vor Spritzen. Der Geschmack der Betäubung war wohl das Schlimmste an der ganzen Behandlung Naja, ich durfte mir den Mund ausspülen und nach kurzer Wartezeit ging es dann auch schon los.

Kleine Anmerkung: Mein eingentlicher Zahnarzt ist eine Zahnärztin, die in einer Gemeinschaftspraxis mit einer weiteren Zahnärztin und dem "Chef", einem Zahnarzt arbeitet. Mir wurde ja bereits ein Backenzahn gezogen und das hat meine Zahnärztin getan. Eine gefühlte Stunde hat es gedauert, bis sie den Zahn raus hatte und sie musste für die Wurzeln den Zahnarzt dazu holen, weil sie es nicht geschafft hat. Die Weisheitszähne holt also nun der Chef raus.

Die zwei oberen Zähne zu ziehen ging wohl schneller, als den kursiven Text zu schreiben und das ist kein Witz. Innerhalb von 1-2 Minuten waren beide Weisheitszähne draußen. 

Ich hatte während der Behandlung keine Schmerzen. Mir ist durch eine Zahnextraktion auch noch nie die Wange angeschwollen oder Ähnliches.

Diesmal hatte ich allerdings etwa 2-3 Tage starke Schluckbeschwerden, die jetzt aber abgeklungen sind. Aber nur auf der linken Seite und da ist der Gaumen auch etwas rötlich. Auf der rechten Seite merke ich gar nichts.

Ich muss dazu aber auch sagen, dass ich erkältet bin. Am Tag der Extraktion ging es mir wieder relativ gut, aber danach wurde es ein bisschen schlimmer. Wird aber wohl daran liegen, dass mein Körper mit der Erkältung zu kämpfen hat und dann auch noch die Wundheilung im Mund zur Aufgabe wurde. Das Immunsystem war durch die Erkältung immerhin schon stark geschwächt.

Die unteren Weisheitszähne werden dann wohl im Januar raus operiert. Angst habe ich nicht mehr. Ist zwar etwas komplizierter als Zähne zu ziehen, aber ich habe ja noch nie wirklich Schmerzen bei solchen Eingriffen gespürt und ich fühle mich in guten Händen. 

Nur Mut, falls auch bei euch Eingriffe an den Zähnen durch geführt werden müssen. Die Schmerzen, soweit vorhanden, sind erträglich und die Ärzte wollen nur das Beste für euch. Schmerzmittel bekommt ihr auch verschrieben, falls ihr es nicht aushalten solltet  

Ich wünsche euch einen schönen 21. Dezember. 

In Liebe 

Larissa

21.12.15 12:24
 
Letzte Einträge: Hilflosigkeit, Weisheitszahn-OP, Kehrtwendung des Lebens, Hochmut kommt vor dem Fall, Ja? Nein? Ach Mensch


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung